Linksextremismus: Angriff auf Studentenverbindung – Linke versuchten Haus der „Raczeks“ zu stürmen



In der Nacht auf den 13. November griffen Linksextremisten zweimal das Haus der Alten Breslauer Burschenschaft der Raczeks zu Bonn an. 

Zwischen ein und drei Uhr nachts versuchten sich zwei Gruppen – einmal vier und einmal rund zwölf zum Teil vermummte Personen – mit Gewalt Zugang zum Haus der in der Bonner Südstadt gelegenen Burschenschaft zu verschaffen. Sie skandierten dabei „Nazis raus“ und drohten nicht nur mit Gewalt: Sie traten unter anderem die schwere Eichenholztür ein und warfen mit Steinen, Glasflaschen sowie Gläsern. Es entstand erheblicher Sachschaden. 
 
Mitglieder der Studentenverbindung, die die Tür zuhalten wollten, wurden ebenfalls attackiert, getreten und geschlagen. Die Polizei konnte im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung in einer nahegelegenen Südstadtkneipe mindestens vier Täter dingfest machen. 

Es wurde Anzeige wegen Körperverletzung, Beleidigung, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch erstattet. Die Polizei Bonn wird die Ermittlungen fortführen. 


Bildquelle: zur Verfügung gestellte Aufnahme der Überwachungskamera am Haus der Alten Breslauer Burschenschaft der Raczeks zu Bonn

Beliebte Posts aus diesem Blog

Asylbewerber missbraucht Buben in Kelheim

Psychiater: “Gutmenschen sind klinisch geisteskrank”

Was wir zum 3. Weltkrieg nicht wissen sollen & wie wir darauf reagieren müssen.