Asylleistung mit Hartz-IV verglichen: Facebook sperrt Nutzer

Facebook-Logo: Mathematik verstößt gegen Standards Foto: picture alliance/HOCH ZWEI

Das soziale Netzwerk Facebook hat einen Nutzer gesperrt, der in einem Beitrag die Asylleistungen mit den Hartz-IV-Sätzen verglichen hat. Dabei kam der Autor zu dem Ergebnis, daß Asylsuchende mit deutlich mehr Sozialleistungen rechnen können als eine vergleichbare Familie mit Hartz-IV.
Konkret schrieb er:

Facebook-Eintrag Foto: facebook.sperre.steinhoefel.de









Das soziale Netzwerk sperrte den Nutzer daraufhin für 24 Stunden wegen eines angeblichen Verstoßes gegen die Gemeinschaftsstandards und drohte mit einer dauerhaften Sperrung.

Publik gemacht hatte den Fall der Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel. Diese betreibt seit einiger Zeit eine „Wall of Shame“, auf der er Löschungen und Zensur von harmlosen Beiträgen in dem Netzwerk veröffentlicht. Zudem führt er auch Fälle auf, in denen Facebook linksextreme Gewaltaufrufe und islamistische Propaganda nicht als Richtlinienverstoß wertet. (ho)
Asylleistung mit Hartz-IV verglichen: Facebook sperrt Nutzer Asylleistung mit Hartz-IV verglichen: Facebook sperrt Nutzer Reviewed by Jura on August 24, 2016 Rating: 5

Derzeit . . .

genaue Zeit
Aktueller Kalender