750.000 Asylanten in diesem Jahr erwartet – weitere Millionen sind auf dem Sprung





Es stehen Wahlen an, und Simsalabim verschwindet das Asylantenthema aus den Schlagzeilen.

Die gleich geschalteten Medien verabreichen Beruhigungspillen, indem sie berichten, daß der Andrang an den Grenzen nachgelassen habe und ständig „Flüchtlings“- Heime geschlossen würden.

Doch noch haben sich nicht alle Journalisten der Lügenpresse angeschlossen. In der FAZ vom 13.08.2016 wird darauf hingewiesen, daß die Kommunen in diesem Jahr eine Dreiviertelmillion Zuwanderer erwarten, trotz geschlossener Balkan-Route. Das ist drei Mal Rostock. In einem Jahr. Und das will man uns als „Entspannung der Lage“ verkaufen.

Für die Zukunft ist mit einem Ansturm auf Europa zu rechnen, der die Dimensionen der antiken Völkerwanderung, die das Weströmische Reich zu Fall brachte, noch übertreffen wird. Im Frühjahr veröffentlichte das Berliner Institut für Bevölkerungsentwicklung eine Studie über die so genannte Krisenregion „Mena“ (Middle East North Africa). 

 19 Länder gehören zu dieser Weltgegend, in denen augenblicklich 370 Millionen Menschen leben. Im Jahre 2030 werden es 100 Millionen mehr sein. Ägypten steht ein Bevölkerungswachstum von 28 Millionen in den nächsten 15 Jahren bevor, Algerien kommt auf 10 Millionen, der Jemen auf 9 Millionen.

Eine Jugend wächst heran, für die es zu Hause keine Arbeit gibt, die aber weiß, daß in Europa viel zu holen ist. Besonders Deutschland, regiert von verträumten Gutmenschen, ist eine leichte Beute.

Insgesamt leben in Afrika und Arabien derzeit 1,3 Milliarden Menschen. Für das Jahr 2050 steht eine Verdoppelung auf 2,7 Milliarden an. Frauen im Niger bekommen durchschnittlich 7,6 Kinder, in Somalia 6, in Nigeria 5,6. Wie aus einer Bevölkerungsprognose der UNO hervorgeht, könnte allein Nigeria im Jahre 2050 440 Millionen Einwohner haben, 50 Jahre später sogar 900 Millionen.

Wer kann uns vor diesen Massen beschützen? Merkel, die schon bei einer Million Fremder vor unseren Grenzen die Nerven verloren hat und das jetzt als Humanität verkauft? Heulsusen vom Schlage einer Claudia Roth? Die alkoholerfahrene Ex-Bischöfin Käßmann, die kürzlich einen mittleren Schock erlitt, als sie die NPD-Wahlzeitung zu Gesicht bekam, und nun ganz unchristlich ein Verbot der Partei fordert, anstatt die andere Wange hinzuhalten?

Wie die FAZ schreibt: Die große Migrationswelle kommt noch.
750.000 Asylanten in diesem Jahr erwartet – weitere Millionen sind auf dem Sprung 750.000 Asylanten in diesem Jahr erwartet – weitere Millionen sind auf dem Sprung Reviewed by Jura on August 26, 2016 Rating: 5

Derzeit . . .

genaue Zeit
Aktueller Kalender