MZ Regensburg Kelheim Mittelbayerische Lügenpresse

MZ Regensburg Kelheim Mittelbayerische Lügenpresse
„Laßt es mich ganz klar sagen: Die Medien in unserem Land haben nichts mehr mit Journalismus zu tun. Sie sind politische Interessenvertretungen und nicht anders als irgendein Lobbyist oder ein Finanzgebilde mit einer Agenda. Und diese Agenda ist nicht für euch, sondern für sie selbst. Jeder, der sich ihnen entgegensetzt, wird als Sexist gebrandmarkt, als Rassist, als xenophob. Sie werden lügen, lügen, lügen und danach noch Schlimmeres tun. Sie werden tun, was auch immer nötig ist.“

Wahres Problem: Flüchtlinge können nicht schwimmen

Das wahre Problem mit Flüchtlingen in Schwimmbädern sei, dass diese nicht schwimmen könnten. Beim 1. FC Schwandorf lernen zehn Jugendliche richtig zu schwimmen. Foto: Zwick


Ein skurriles Interview war unlängst in der Welt zu finden. Der Beitrag beschäftigt sich mit der Flüchtlingsproblematik in den Schwimmbädern. Bekanntlich sorgen Flüchtlinge aufgrund sexueller Übergriffe nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich für Schlagzeilen. 

Allerdings, so heißt es in der Welt, das größere Problem sei, dass Flüchtlinge nicht schwimmen könnten. Ausführlich zu Wort kommt Berthold Schmitt, Vorstandschef der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e.V. und zugleich Geschäftsführer der KölnBäder GmbH. Er spricht von „bedauernswerten Einzelfällen“, was die sexuellen Übergriffe betrifft.

Badeverbot für Flüchtlinge nicht gerechtfertigt

Allerdings „die neuen Herausforderungen“ mit den „neuen Bürgern“ seien, dass sie kein Deutsch sprechen, keinerlei Kenntnisse einer deutschen oder europäischen Badekultur hätten und die wenigsten des Schwimmens mächtig seien. 

Schmitt spielte auch das Problem zwischen Einheimischen und Flüchtlingen herunter. Wörtlich heißt es: „Wir haben Deutsche, die Mist machen, ebenso wie Italiener, Türken, Afghanen, Holländer und so weiter. Man kann es weder an Hautfarbe, Geschlecht, Alter noch an Nationalität festmachen.“ 

An ein Badeverbot für Flüchtlinge denkt er nicht. Taten Einzelner würden kein generelles Schwimmbad-Verbot für Flüchtlinge rechtfertigen.
Wahres Problem: Flüchtlinge können nicht schwimmen Wahres Problem: Flüchtlinge können nicht schwimmen Reviewed by Jura on April 14, 2016 Rating: 5

Derzeit . . .

genaue Zeit
Aktueller Kalender