Vernichtende, Eisenharte & Chancenreiche Kampferöffnung "deutscher Städte" gegen den „Islamischen Staat“

In der Bundesrepublik Deutschland (BRD) sind verschiedene Kennungen zur Vergabe gesperrt, so ist im Bundesland Brandenburg die Anordnungen „88“ seit 2009 gesperrt.


Vorreiter Düsseldorf: Nächste deutsche Stadt verbietet "IS" auf Autokennzeichen. 
 
Die Buchstabenkombination „IS“ wird zukünftig nicht mehr für Autokennzeichen der Stadt Augsburg und des Nachbarkreises Aichach-Friedberg vergeben. Das sagte ein Stadtvertreter der Online-Ausgabe der „Augsburger Allgemeinen“.

So solle vermieden werden, dass Sympathisanten des „Islamischen Staats“ auf diesem Wege ihre Wertschätzung für die #Terrormiliz ausdrücken könnten.

Regelung gilt seit Anfang April

Auch werde so verhindert, dass Autofahrer in falschen Verdacht gerieten und so eventuell Opfer von Sachbeschädigungen würden.

Autofahrer in der schwäbisch-bayrischen Metropole, die bereits eine solche Buchstabenkombination auf ihrem Kennzeichen besitzen, müssen dagegen kein neues Schild beantragen.
Die Regelung besteht laut des Stadtvertreters bereits seit Anfang April.

Damit folgt Augsburg dem Beispiel Düsseldorf´s.
Die Rheinmetropole hatte diese Maßnahme als erste Stadt in NRW getroffen.

Das Rohr ist geladen. Ich bin zum Kampf, zur Abwehr bereit.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Asylbewerber missbraucht Buben in Kelheim

Psychiater: “Gutmenschen sind klinisch geisteskrank”

Was wir zum 3. Weltkrieg nicht wissen sollen & wie wir darauf reagieren müssen.