Kurznachrichten

Merkel: Königin des Kapitals, der Hetze, des Terrors und des Hasses

Die Ereignisse der letzten Tage haben uns einfach die Sprache verschlagen. Obwohl wir immer vor einer Terrorgefahr und islamischer Unterwanderung gewarnt haben, überraschen dann doch diese heftigen Ereignisse der Gewalt und des Terrors. Trotz dieser übelsten Form von muslimischer Gewalt, haben wir an diesem Freitag den 13. noch Glück gehabt, denn eigentlich sollten die Sprengsätze im Stadion hochgehen und eine Massenpanik in der Menschenmenge auslösen, die vermutlich dann beim Verlassen des Stadions mit automatischen Gewehren beschossen werden sollte.




Die heuchlerische Stellungnahme der muslimischen Verbände kann nur von linken Gutmenschen und ihrer Pressemaschinerie geglaubt werden. Fakt ist aber, dass in fast jeder Moschee schon einmal Hass auf andere Religionen gepredigt wurde und in den Moscheen regelmässig die geistige Vorarbeit direkt oder indirekt für diese Attentate geleistet wird.

Die totale heuchlerische Politik der BRD und ihrer Kanzlerin Merkel zeigt sich darin, dass sie nicht die Bevölkerung vor Moslems schützt, die inzwischen den Reichtum Deutschlands im Visier haben, sondern vor Nazis und Rechten warnt. Wir dürfen dabei nicht vergessen: es war Merkels Finanz – und Flüchtlingspolitik, die Europa verkrüppeln und spalten lässt. Merkel schaute dabei zu, wie die USA über den Ukrainekonflikt einen neuen Krieg mit Russland in Europa schüren wollten. Merkel und die BRD liessen Goldman Sachs die Banken der südlichen Länder ausplündern, um sich danach noch selber an den Staatsbetrieben z. B. in Griechenland zu bereichern.





Nun ist es wieder die Merkel-BRD, die Schengen und Dublin ausgesetzt hat, mit dem Ergebnis dass jeden Tag eine halbe Division an jungen männlichen Moslems in Deutschland einsickern.

Doch es ist eigentlich klar, wohin die Reise geht. Deutschland soll in einem schweren Bürgerkrieg versinken, denn das wäre der einzige Weg der jetzigen Politiker, sich aus der Verantwortung zu ziehen. Die Folgen jahrzehntelanger Misspolitik sind unübersehbar. Es ist kein Geheimnis, dass das Rentensystem mittelfristig zusammenbrechen wird mit oder ohne neue „Fachkräfte“. Die ganze deutsche Infrastruktur ist marode und es grenzt an ein Wunder, dass keine grösseren Unfälle passieren.

Doch jetzt wird der einfache europäische Bürger in absoluter Perversion von seinen Regierungen hintergangen. Einerseits öffnet man alle Tore für Vergewaltiger und Mörder aus Bürgerkriegsgegenden und auf der anderen Seite wird jeder, der dagegen protestiert als rechter Terrorist abgestempelt, obwohl er sich eigentlich nur schützen will vor den marodierenden Banden.

Wenn der Bürger sich aber nicht wehrt, werden seine Steuern erhöht und er darf dadurch noch die unzähligen Vergewaltigungen, Diebstähle und Terrormorde weiter fördern. Der demokratische Weg über Wahlen zu einer neuen nationalen Politik der Europäer dauert zu lange, Deutschland und Teile Europas werden vorher im Terror versinken. Definitiv haben die Denkfabriken von Goldman Sachs und anderen grossen Unternehmen des Finanzkapitals die Entwicklung vorhergesehen und mit beeinflusst. Sie werden die Gewinner einer durch Bürgerkrieg zerstörten europäischen Industrie sein.

Die Unternehmen in Europa müssen sich überlegen, ob sie weiter in den neuen Multikulti - moslemischen Zentren in Deutschland ihre Standorte haben wollen. Definitiv wird die Lage in Köln und Ruhrgebiet, Stuttgart und München bald für die Polizei nicht mehr beherrschbar. In diesen muslimischen Standorten wird es keine Fachkräftequellen geben, nur Terror, Vergewaltigungen und Mord wie es jeden Tag in den muslimischen Ländern Sitte ist.

Eine Alternative wäre der bis jetzt noch homogene Osten Deutschlands, wenn dieser Teil für sich die muslimische Wanderung stoppen könnte, wäre das der attraktive Standort für alle führenden Unternehmen.

Quelle: PNOS