Die Zuwanderungsbombe tickt!

von Udo Pastörs

Sie kommen nahezu aus der ganzen Welt – Pakistan, Schwarzafrika, Somalia, Bulgarien, Serbien, um nur einige Herkunftsländer aufzuführen – und Europas Regierungen unternehmen nichts, um diesen Massenansturm zu beenden.





Allein in Nordrhein-Westfalen wurden seit Anfang des Jahres bis heute über 100 Tausend Menschen registriert. Darin sind nicht einmal die untergetauchten Eindringlinge enthalten. Dies ist eine Anzahl, die über der Einwohneranzahl unserer Landeshauptstadt Schwerin liegt!

Es werden wohl allein in diesem Jahr laut Medienberichten über 900 Tausend Fremde in unser Land strömen.

In einer nie für möglich gehaltenen Propagandaoffensive der Regierung im Schulterschluß mit der wohlbekannten „Lügenpresse“ wird versucht, jeden Kritiker in dieser Sache mundtot zu machen. Allein schon die Frage nach den Kosten dieses „Krieges gegen die Identität der europäischen Völker“ wird direkt oder indirekt mit verbalen Drohungen beantwortet. 

 Oft in Fragestellungen, wie: „Bist du ein Nazi?“ oder „Hast du was gegen Ausländer?“ Aber diese Nummer zieht nicht mehr lange. Es brodelt beim Volk der Denker und Dichter! Die Deutschen durchschauen schon längst den Betrug und erahnen das Ziel der Völkerwanderung – nämlich aus Deutschland ein Klein-Amerika zu machen! Den Zusammenhang zwischen amerikanischer Außenpolitik mit dem Anzetteln von Kriegen nicht nur in Afghanistan, sondern auch in der arabischen Welt, erkennt mittlerweile der Unbedarfteste im Lande.

Es ist eine Tatsache, die dem deutschen Volk verschwiegen wird, daß bereits 2013 allein die Bundesländer über 1500 Millionen Euro für die Fremden zahlten! Und es ist ebenso eine Tatsache, daß es allein in diesem Jahr weit mehr als 5 Milliarden für die Länder und über
1 Milliarde für den Bund sein werden. Der Steuerzahler, also wir, bezahlen die Zeche.


Es ist an der Zeit aufzustehen gegen diesen Volksbetrug, der uns nicht nur materiell, sondern auch kulturell massiv bedroht. Das Versteckspiel des deutschen Michels muß beendet werden. Wir wollen keine Asylantenheime! Sagen wir dies alle der total verbonzten Politikerkaste – und vor allen Dingen der Integrationsbeauftragen von Frau Merkel, Aydan Özoguz, die jüngst äußerte: „Im Libanon leben 232 Flüchtlinge je 1000 Einwohner, umgerechnet auf unsere Bevölkerung wären das 20 Millionen Menschen.“

20 Millionen Zuwanderer erwartet die Dame also und wies in diesem Zusammenhang auch noch daraufhin, daß unsere sog. Verfassung keine grundsätzliche Begrenzung von Zuwanderung vorsieht.




Wer dazu schweigt und keinen politischen Widerstand leistet, macht sich schuldig an der Zukunft unserer Kinder!
Die Zuwanderungsbombe tickt! Die Zuwanderungsbombe tickt! Reviewed by Jura on August 25, 2015 Rating: 5

Derzeit . . .

genaue Zeit
Aktueller Kalender