MZ Regensburg Kelheim Mittelbayerische Lügenpresse

MZ Regensburg Kelheim Mittelbayerische Lügenpresse
„Laßt es mich ganz klar sagen: Die Medien in unserem Land haben nichts mehr mit Journalismus zu tun. Sie sind politische Interessenvertretungen und nicht anders als irgendein Lobbyist oder ein Finanzgebilde mit einer Agenda. Und diese Agenda ist nicht für euch, sondern für sie selbst. Jeder, der sich ihnen entgegensetzt, wird als Sexist gebrandmarkt, als Rassist, als xenophob. Sie werden lügen, lügen, lügen und danach noch Schlimmeres tun. Sie werden tun, was auch immer nötig ist.“

So macht ein Bäckermeister Lidl lächerlich

Ein Dorfbäcker aus Sachsen kritisiert die "Anti-Handwerk-Kampagne" von Lidl und startet eine Gegenbewegung auf Facebook - mit einer satirischen Initiativbewerbung als Produktionshelfer. 
  Von Denise Wachter 

Was ist gutes Brot? 
Handwerksbäcker Stefan Richter bezweifelt, dass der Discounter Lidl diese Frage beantworten kann. 
©


Stefan Richter ist Bäcker. Handwerksbäcker. Seine Brötchen und Backwaren werden traditionell hergestellt mit möglichst naturbelassenen, regionalen Rohstoffen. So heißt es zumindest auf seiner Homepage. Der 34-Jährige aus Kubschütz in der Oberlausitz liebt den Geruch von frisch gebackenem Brot und den direkten Kontakt mit seinen Produkten.

Die neue Imagekampagne von Lidl hingegen, die mit qualitativ-hochwertigen Lebensmitteln wirbt, nimmt Richter zum Anlass, einen Gegenangriff zu starten. Denn der Discounter wirbt mit dem Motto "Woran erkennt man eigentlich, was gut ist?" Richter bezweifelt, dass ausgerechnet ein Discounter die Frage "Was ist gutes Brot?" beantworten kann und empfindet die Lidl-Werbung als "Anti-Handwerk-Kampagne". Aus diesem Grund postete er unter dem Hashtag #lidllohntnicht auf Facebook folgende ironische Bewerbung als Produktionshelfer:

Gutes Brot? Nicht von Lidl
In den sozialen Netzwerken findet die "Bewerbung" positiven Anklang, allein auf Facebook wurde die "Bewerbung" von Bäckermeister Richter mehr als 2000 Mal geteilt. Offenbar sind die User der Meinung, dass Discounter-Bäckereien es qualitativ nicht mit Handwerksprodukten aufnehmen können. Dennoch versucht Lidl, dem Verbraucher ein anderes Bild zu vermitteln.
 
Auch die Organisation Slow Food Deutschland kritisiert die Werbekampagne von Lidl. In einer aktuellen Pressemitteilung stellt die Non-Profit-Organisation, die sich für nachhaltige Herstellung von Lebensmitteln und das traditionelle Handwerk einsetzt, die Gegenfrage: "Woran erkennt man eigentlich gutes Fleisch und gutes Brot? Vielleicht einfach daran, dass es nicht von Lidl kommt?

So macht ein Bäckermeister Lidl lächerlich So macht ein Bäckermeister Lidl lächerlich Reviewed by Jura on März 29, 2015 Rating: 5

Derzeit . . .

genaue Zeit
Aktueller Kalender