Posts

Es werden Posts vom März, 2014 angezeigt.

Kleine Rechtskunde – Informationen die bei Beschuldigungen & Strafverfahren weiterhelfen

Bild
Kleine Rechtskunde bei Beschuldigungen & Strafverfahren


Eingeleitete Strafverfahren enden häufig nur deswegen mit einer Verurteilung, weil die Beschuldigten bzw. Angeklagten ausgesagt und sich dabei „um Kopf und Kragen“ geredet haben. Sie sprechen einfach zu viel, – teilweise aus Unkenntnis der Rechtslage und der Aussageverweigerungsrechte, teilweise aus Angst, teilweise in der Hoffnung auf eine mildere Strafe. Teilweise lassen Sie sich auch durch die unvermutete Freundlichkeit der Beamten und Richter übertölpeln und sind dem psychologischen Druck nicht gewachsen. Sogar wohlwollende Zeugen belasten oft ungewollt den Angeklagten.

Es gilt daher:

Verweigere von Anfang an und vollständig die Aussage! Wenn Du eine Aussage machst, tu dies nur nach vorheriger Rücksprache mit Deinem Anwalt und nach dessen Akteneinsicht!
Die folgenden Verhaltensmaßregeln bei einer Vernehmung als Beschuldigter
bzw. Angeklagter oder Zeuge sind daher empfehlenswert:

1) Bewahre Ruhe.

2)Laß dich durch Pol…

Beispiellose Bevölkerungsexplosion der Mohammedaner in Europa

Bild
Beispiellose Bevölkerungsexplosion der Mohammedaner in Europa
90 Prozent (!) der gesamten Immigration nach Europa seit 1990 ist islamisch. Medien verschweigen auch dies

Von Michael Mannheimer
Europa wird vom Islam aufgefressenGab es 1945 noch ganze 600.000 Muslime in Europa, sind es heute bereits über 50 Millionen. Im Lissabonvertrag hat sich  Europa verpflichtet, weitere 50-100 Millionen Muslime nach Europa zu lassen. Bis spätestens 2050. Überwiegend aus den nordafrikanischen Ländern. Aber vermehrt auch aus den südlich der Sahara gelegenen Gebieten des sogenannten Schwarzafrika. Ganze 90 Prozent aller seit den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts nach Europa gekommenen Immigranten sind Muslime. 

In Südfrankreich gibt es mittlerweile mehr Moscheen als Kirchen. 30 Prozent der Menschen Frankreichs bis 20 Jahre sind Muslime. In Nizza und Paris beträgt deren Anteil bereits jetzt schon 45 Prozent. 2027 werden 20 Prozent der Franzosen Muslime sein. Spätestens 2050 wird Frankreich ein…

Freiwillige Feuerwehr – eine Denkschrift

Bild
Freiwillige Feuerwehr – eine Denkschrift


Jährlich fahren die Freiwilligen Feuerwehren unseres Landkreises hunderte Einsätze, von der Katze die nicht aus eigener Kraft den Baum hinunter kommt über die Bergung von eingeklemmten Personen in Fahrzeugen bis hin zum Vollbrand in Wohnhäusern. Diese FREIWILLIGEN Kräfte opfern monatlich nein sogar wöchentlich neben ihrer normalen Berufstätigkeit und Familienleben viele Stunden für diese Tätigkeit. Wir wollen in diesem Beitrag einmal mehr, dass Erlebte und die Sorgen dieser Helfer aus dem Vergessen holen und dem geneigten Leser näher bringen. Denn eben gerade diese uneigennützigen Menschen sind es, durch die unser Land im Notfall abgesichert ist.
Sie opfern ihre Freizeit für uns “Fremde”Nur als Beispiel umfasst der Grundlehrgang zum Truppmann, der benötigt wird um überhaupt an Einsätzen teilzunehmen über 70 Stunden die  Freitagabenden und Sonnabend von morgens bis nachmittags absolviert werden. Ganz davon zu schweigen wie viel Zeit i…

Erhaltung & Verbesserung der rassischen Eigenarten

Bild
Erhaltung & Verbesserung der rassischen Eigenarten
Rassenpflege, auch Rassenhygiene oder Volkshygiene genannt, umfaßt die Gesamtheit der medizinischen bzw. wissenschaftlichen Maßnahmen zur Pflege, Erhaltung und Verbesserung der rassischen Eigenarten eines Volkes. Grundlage für die Rassenhygiene ist die deutsche Kulturbiologie. In Abgrenzung zu diesem Terminus befaßt sich die Eugenik vorwiegend mit der Erbgesundheitsforschung und den entsprechenden medizinischen Verfahren zur Erhaltung der Volksgesundheit


Auch der Nationalsozialismus geht davon aus, daß die geistigen und körperlichen Leistungen eines Volkes wesentlich von der Güte seiner erblichen Anlagen abhängen.
Durch Gegenauslese (auch: Negativauslese), z. B. nachhaltige Männerverluste im Kriege, werden die wertvolleren Erblinien vermindert, durch uneingeschränkte Fortpflanzung krankhafter Erblinien (Schwachsinnige, Geisteskranke) wird der Wert eines Volkes herabgesetzt. 

Die Fortpflanzungsstärke der erhaltungsunfähigen und…

Feige Brandanschläge auf Leipziger NPD Mitglieder

Bild
Feige Brandanschläge auf Leipziger NPD MitgliederIn der Nacht vom 17.3 zum 18.3 zeigten die entmenschten Politkriminellen aus dem mutmaßlichen Umfeld einer Juliane Nagel (Stadträtin der Linkspartei), mal wieder ihre pure Menschenverachtung und ihren blinden Hass auf politisch Andersdenkende. 


So gab es in dieser Nacht alleine zwei Brandanschläge auf Stadtratskandidaten der Nationaldemokraten. Bei beiden Anschlägen wurden die Autos der NPD Mitglieder in Brand gesetzt. Ein übergreifen der Flammen auf angrenzende Wohnhäuser konnte nur durch umsichtige Nachbarn verhindert werden. 

Bei beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Durch die unmittelbare Nähe zu Wohnhäusern, bestand für die Anwohner Lebensgefahr. All diese kriminellen Handlungen werden unter der Polizeiführung eines Bernd Merbitz; zumindest nicht mit der notwendigen Sorgfalt behandelt. Aber was will man denn auch von einem Polizeichef erwarten, der beim täglichen K(r)ampf gegen Rechts, Hand in Hand mit einer Juliane Na…

19. März, noch eine hohe Säule, zeugt von verschwundner Pracht.

Bild
19. März, noch eine hohe Säule, zeugt von verschwundner Pracht. 

1815: In einem Protokoll des Wiener Kongresses werden Fragen des staatlichen Gesandtenwesens und der ständigen diplomatischen Vertreter geregelt. Unter anderem ist der Botschafter seither ranghöchster Diplomat. 1848: Der Barrikadenaufstand bei der Märzrevolution in Berlin fordert über hundert Tote, die sogenannten Märzgefallenen. Die Truppen werden auf Befehl des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. aus der Stadt abgezogen. 1849: geboren Alfred von Tirpitz, späterer Großadmiral der kaiserlichen Kriegsmarine 1851: geboren Friedrich Franz III., Großherzog von Mecklenburg-Schwerin1897: geboren Heinz Steguweit, Schriftsteller und Mitglied im Bamberger Dichterkreis1905: geboren Albert Speer, Architekt und Rüstungsminister bis 1945 1906: geboren Adolf Eichmann, späterer SS-Obersturmbannführer1912: geboren Adolf Galland, späteres Flieger-As und einer der höchstdekoriertesten Ritterkreuzträger der Luftwaffe im Großdeutschen …

Auch Kreuzberg muß befreit werden – sicher, sauber, ordentlich! Weg mit Multikulti - Kriminalität – Verslumung!

Bild
Auch Kreuzberg muß befreit werden – sicher, sauber, ordentlich!  Weg mit Multikulti - Kriminalität – Verslumung!
von Sebastian Schmidtke

Seit rund drei Jahrzehnten ist der heutige Berliner Ortsteil Kreuzberg ein multikulturelles Ärgernis. Überfremdung, Multikulturalität, Kriminalität und eine sich eigendynamisch verstärkende Verslumung sind die kennzeichnenden Begriffe des vollständigen Versagens der rot-grünen Politikerklasse Kreuzbergs. Viele Menschen benutzen den Namen Kreuzberg sinngemäß als Ersatzbegriff für Rauschgift, Islamismus, Verbrechertum, Anarchie, Müll, Gewalt und Tod. 
Der Landesverband Berlin der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) vertritt die Auffassung, daß die von den SOZI-LINKS-GRÜN-CDU-PIRATEN vorsätzlich herbeigeführten multiasozialen Zustände durch zivilgesellschaftlichen Widerstand öffentlich angeprangert werden müssen. Zivilgesellschaftlicher Widerstand gegen Gewalt und Multikulturalität – für deutschen Humanismus und menschenwürdige Ordn…

Die Grammy Awards 2014 - Homo-Glorifizierung & Satanismus dicht an dicht

Bild
Die Grammy Awards 2014 -
Homo-Glorifizierung & Satanismus dicht an dicht






Kommentar v. H. Klenhart

Mit der bühnenhaften und symbolhaften Massenhochzeit von 33 (Coincidence: Freimaurerzahl) schwulen, lesbischen und normal orientierten Paaren setzt Kenneth Ehrlich, der seit 1984 in Hollywood als Musikproduzent aktiv ist, als langjähriger hauptverantwortlicher Produzent und Ideengeber der Awards (executive producer) die Massenhochzeit Homosexueller als Höhepunkt des Abends.

Die bekannten Pop-/Rockgrößen Macklemore, Ryan Lewis und Madonna singen dazu „Same Love“, die Schwulenhymne der US-Homosexuellen. Der Begriff "sexual equality" wird lanciert als neuer Begriff einer gezielten Homo-Propaganda.
Die Boulevardpresse titelt erwartungsgemäß: „Massenhochzeit von hetero- und homosexuellen Paaren stielt den Grammy Awards die Show“

Fast alle Boulevard-Magazine stimmen hinterher mit ein in den Chor der „Beglückten“, dass die Homosexuellen-Hochzeit dem Rest der Beiträge di…

16.III. Stimme Bürgerinitiative Ausländerstopp (BIA) Viel Lob für das „Münchner Modell“

Bild
Seit September 2007 gibt es die Bürgerinitiative Ausländerstopp (BIA). Im März 2008 zog sie nach einem fulminanten Wahlkampf mit einem Sitz ins Münchner Rathaus ein, was angesichts der seit den neunziger Jahren festzementierten rot-grünen Mehrheit einer kleinen Sensation gleichkommt. 

Seither bereichert die BIA die Münchner Stadtpolitik immer wieder mit parlamentarischen ebenso wie mit außerparlamentarischen Akzenten, die für Schlagzeilen sorgen – das muß sie auch, denn vom ersten Tag des Rathauseinzugs an haben sich die Münchner Medien auf generelles Totschweigen verständigt.

Die Bürgerinitative Ausländerstopp versteht sich als Ableger einer europaweit wachsenden Widerstandsbewegung gegen Überfremdung, Islamisierung und Entmündigung der einheimischen Bevölkerung durch die sogenannten „Demokraten“. Sie steht damit in der bayerischen Landeshauptstadt allein auf weiter Flur – was das politische Geschäft erheblich vereinfacht: Rücksichten auf Koalitionspartner müssen nicht ge…

Kriminalität auf Rekordniveau

Bild
Die Kriminalität in Köln hat einen neuen Höchststand erreicht.




Laut der polizeilichen Kriminalstatistik für die Domstadt stieg die Zahl der registrierten Straftaten auf 153.744 Delikte, was einen Zuwachs von 5.342 Fällen entspricht (plus 3,6 Prozent).

Zu schaffen macht den Beamten vor allem der über zwanzigprozentige Anstieg von Taschendiebstählen. Hier verzeichnete die Polizei 11.223 Fälle (plus 2.059 Delikte). 

Neben „bekannten reisenden Tätern aus Südosteuropa haben sich Nordafrikaner gesellt. Die meist jungen Männer aus Marokko, Tunesien und Algerien“, heißt es in einem Bericht der Kölner Express.

Auch die Zahl der Straßenraube nahm im vergangenen Jahr zu. Sie stieg um mehr als zehn Prozent auf 1.144 Fälle.
Desgleichen bei gefährlichen und schweren Körperverletzungen registrierte die Polizei 4.488 Fälle.