Posts

Es werden Posts vom November, 2013 angezeigt.

Der letzte Reichspräsident

Bild
In einer scheinbar ausweglosen Situation für ein ganzes Volk Verantwortung zu übernehmen zeugt von wahrer Größe. So geschah es in der Nacht vom 2. Mai 1945 als der letzte Reichspräsident seinen Amtsantritt in einer Radioansprache, über den Reichssender Hamburg, bekannt gab. 

Dieser Mann hatte nun die Verantwortung für das militärisch besiegte und durch den alliierten Bombenterror zerstörte Deutschland.

Der Nachfolger Adolf Hitlers als Staatsoberhaupt des deutschen Reiches und Oberbefehlshaber der Wehrmacht hieß Karl Dönitz. Während seiner Regierungszeit war es das Hauptziel die kommunistischen Horden aus Deutschland fernzuhalten, deshalb bot er den West-Alliierten einen Separatfrieden an, welchen diese jedoch ablehnten. Nach dieser Ablehnung sah sich Karl Dönitz gezwungen den Krieg weiterzuführen, um Zeit zu gewinnen. 

Dönitz wollte diese Zeit nutzen um so viele deutsche Soldaten wie möglich dem Zugriff der Roten Armee entziehen und in West-Alliierte Gefangenschaft zu führen.…

Bolivien tritt McDonald’s in seinem jüdischen Arsch oder "Ay, el buen gusto es mio!", singen sie: "Der gute Geschmack gehört mir!"

Bild
McDonald's gilt als Verführer ganzer Nationen. Egal, wo die Juden US-Fastfoodkette ihre Filialen öffnet, stürzen sich die Menschen verzückt auf BigMacs, McNuggets und McRibs. Doch nicht jedes Volk verliert seinen guten Geschmack, wenn McDonald’s am Horizont erscheint. In Bolivien muss Mc Kotz daher nach vielen Jahren in den roten Zahlen endgültig die Koffer packen. Die bolivianische Bevölkerung misstraute dem McDonald’s-Angebot von Anfang an und mied das Fastfoodrestaurant konsequent.


McDonald’s: Abreise aus Bolivien McDonald’s zieht sich aus Bolivien zurück und schliesst dort die Pforten seiner acht Filialen. Die bolivianische Bevölkerung liess sich im Gegensatz zu nahezu allen anderen Nationen dieser Welt weder von geschickten Werbekampagnen noch von den günstigen Preisen des US-Konzerns in die Falle locken.
Konsequent mieden die Menschen Boliviens das eigentlich umsatzstärkste Fastfoodrestaurant der Welt und sorgten auf diese Weise für dessen Abschied aus ihrem Land.

27. November . . .

Bild
Von allem Geschriebenen liebe ich nur das, was einer mit seinem Blute schreibt.  27. November . . . 1308: Heinrich VII. wird von den Kurfürsten zum römisch-deutschen König gewählt.  1813: Der von Napoléon Bonaparte abgesetzte Peter Friedrich Ludwig kehrt als Herzog nach Oldenburg zurück. 1870: Otto von Bismarck formuliert für Bayerns König Ludwig II. den Kaiserbrief, welcher Preußens König Wilhelm I. als deutschen Kaiser vorschlägt. 1875: geboren Franz Xaver Schwarz, Reichsschatzmeister der NSDAP1932: Der deutsche Widerstandskämpfer Eduard Elbrächter wird von Marxisten schwer verletzt und stirbt am folgenden Tag 1933: Das Amt für Schönheit der Arbeit wird gegründet  2003: gestorben Will Quadflieg, deutscher Schauspieler

Bundesgauckler will noch mehr Syrer in Deutschland aufnehmen

Bild
Der amtierende Bundespräsident Joachim Gauck erweist sich als würdiger Nachfolger seines Vorgängers Christian Wulff, im Volke besser als Türken-Wulff bekannt. Wulff verstieg sich seinerzeit zu der Aussage, daß der Islam zu Deutschland gehöre und brachte erstmals in der deutschen Geschichte eine Türkin in ein Ministeramt.

Gauck will – was multikulturelle Eskapaden angeht – seinem Vorgänger offensichtlich in nichts nachstehen. Er forderte nun, anläßlich eines Besuchs bei syrischen Asylbewerbern im Grenzdurchgangslager Friedland (Kreis Göttingen), daß Deutschland weitaus mehr Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen müsse. Gauck wörtlich: „Wir sind noch nicht am Ende unserer Möglichkeiten, und ich bin zuversichtlich, dass das die neue Regierung auch so sieht.“

Bisher hat sich Deutschland verpflichtet, gemäß dem von der UNO festgelegten Kontingent 5.000 Syrer aufzunehmen, ihre Familienangehörigen nachreisen zu lassen und sie mit einem Abschiebestopp dauerhaft in Deutschland zu alim…

Reinheit & Schönheit

Bild
Die blonden Mädchen der Nordmark  Eine Fahrt durch Schleswig-Holstein und die kleine Inselwelt der Halligen


„Die blonden Mädchen der deutschen 
Nordmark sind von ausgesprochenem 
Liebreiz. Ihr Blond geht von 
Silberweiß zum Goldton 
des reifen Weizens, ihre Augen 
strahlen in frischer Unbefangenheit und 
Schelmerei, und die anfängliche 
Scheu und etwas 
herbe Zurückhaltung gegenüber 
dem Landesfremden, der mit 
ihnen spricht, weicht bald 
einer fröhlichen Befreundung."

„.... Man sitzt bei der jungen 
Bäuerin nach knapp fünf Minuten 
des Gespräches wie ein 
vertrauter Gast, trinkt die 
wunderbare süße, freigebig 
gebotene Nordmarkmilch, 
hört von großen und kleinen 
Sorgen und wundert sich 
über ihre Weltklugheit und die
 Sicherheit, mit der sie alles 
Geschehen draußen sieht." „..... Was sie tun, das ist getragen 
von ihrer jungen oder reifen 
Fraulichkeit, überstrahlt von 
der Wärme ihres Lächelns."


Quelle: E.v.Garvens, Berliner Illustrierte Zeitung, 1934 von Han…

Blut kann nicht mit Blut prozessieren. 20. November

Bild
Der Alten Staat,  der Jungen Tat.

1194: Der deutsche Kaiser Heinrich VI. zieht auf seinem Feldzug gegen Sizilien unter Wilhelm III. in das eroberte Palermo ein. Damit lösen die Staufer die Normannen endgültig als Herrscher von Sizilien ab. 1624: geboren Gottfried von Jena, deutscher Diplomat und preußischer Politiker 1656: Im Vertrag von Labiau hebt während des Zweiten Nordischen Kriegs Schwedens König Karl X. Gustav seine Lehnshoheit über das Herzogtum Preußen und das Ermland auf. Der Große Kurfürst Friedrich Wilhelm wird von ihm als souveräner Fürst von Preußen anerkannt. 1719: Im Großen Nordischen Krieg verschafft der Frieden von Stockholm den Schweden das Kriegsende mit dem Kurfürstentum Hannover. Königin Ulrike I. Eleonore überlässt den Deutschen Bremen und Verden an der Aller gegen den Erhalt von 1 Million schwedischen Reichstalern1759: Der preußische General Friedrich August von Finck kapituliert vor den Österreichern unter Leopold Joseph Graf Daun im Gefecht von Maxen. Dafür …

Wer Zukunft schuf, bleibt unvergessen. Erst die Geschichte hält Gericht. 19. November

Bild
Der Mensch trauert dem Verlorenen nach und geht ganz in der Erinnerung an die Vergangenheit auf.





1413: geboren Friedrich II., Kurfürst und Markgraf von Brandenburg1806: Hamburg wird zur Vorbereitung der Kontinentalsperre von napoléonischen Truppen besetzt. Es beginnt die Hamburger Franzosenzeit1808: Preußen ermöglicht seinen Städten und Gemeinden durch die Reformen des Freiherrn Heinrich Friedrich Karl vom Stein mehr Selbstverwaltung 1837: Im österreichischen Teil Deutschlands wird die erste Eisenbahnlinie eröffnet. Sie führt von Deutsch-Wagram nach Florisdorf. 1879: geboren Franz Stöhr, deutscher Handlungsgehilfe und Politiker (NSDAP1886: geboren Gustav Zunkel, deutscher Politiker (NSDAP1896: geboren Adolf Wohlbrück, deutscher Schauspieler aus Österreich 1896: gestorben Otto Graf von Stolberg-Wernigerode, preußischer Politiker, Stellvertreter des Reichskanzler Otto von Bismarck1901: geboren Berta Drews, deutsche Schauspielerin 1936: Thomas Mann nimmt die tschechische Staatsbürger…

15. November . . .

Bild
1136: gestorben: Leopold III., Markgraf von Ostarrichi 1095-1136, Heiliger (Festtag am 15. November), Landespatron von Österreich im Allgemeinen sowie von Wien, Niederösterreich und (gemeinsam mit dem Heiligen Florian) von Oberösterreich im Besonderen 1498: geboren Eleonore von Österreich, Erzherzogin von Österreich, Prinzessin von Spanien und Königin von Portugal und Frankreich 1631: Prag wird im Dreißigjährigen Krieg von kursächsischen Truppen unter Hans Georg von Arnim-Boitzenburg eingenommen. 1715: Österreich und die Republik der Sieben Vereinigten Niederlande schließen in Antwerpen den dritten Barrieretraktat über Besatzungsrechte der Holländer in den österreichischen Niederlanden1882: geboren Franz Claaßen, Treuhänder der Arbeit für Pommern 1891: geboren Erwin Rommel, deutscher Generalfeldmarschall und Befehlshaber des Afrikakorps 1897: geboren Hans Egon Engell, deutscher Politiker (NSDAP, GB/BHE1907: geboren Claus Graf Schenk von Stauffenberg, beteiligt am Attentat vom 20…

Augen machen wie ein Kriegsschiff zum 12. November

Anfangs fällt die Gestalt im Grabe ein, dann schleift sich sogar ihr Bildnis auf dem Grabsteine hinweg, - was bleibt?  Was beide erschuf, die Seele!
1755: geboren Gerhard Johann David von Scharnhorst, preußischer General 1780: geboren Pieter Retief, burischer Pionier (Voortrekker) 1877: Die erste deutsche Telegraphenlinie mit Fernsprechern wird bei Berlin zwischen Rummelsburg und Friedrichsberg eröffnet. 1878: gestorben Berthold von Freydorf, Königlich-preußischer General 1881: geboren Maximilian von Weichs, deutscher Generalfeldmarschall des 2. Weltkriegs 1897: geboren Hans Deppe, deutscher Regisseur 1918: Die Bayerische Volkspartei (BVP) wird in Regensburg gegründet 1918: In Wien endet mit der Ausrufung der Republik Deutschösterreich die rund 600-jährige Herrschaft der Habsburger über Österreich1920: Italien und das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen schließen den Grenzvertrag von Rapallo. Die von italienischen Freischärlern unter Führung von Gabriele D'Annunzio bese…

Bewältigungswahnsinn

Je länger der Nationalsozialismus hinter uns liegt, umso unnachgiebiger und verbissener wird er bekämpft. Dies konnte man wieder am zurückliegenden 9. November eindrucksvoll feststellen.

Beim 9. November handelt es sich bekanntlich um einen deutschen Schicksalstag, welcher von besonderen historischen Ereignissen geprägt ist.

1918: Novemberrevolution; Ausrufung der Deutschen Republik durch Philipp Scheidemann
1923: Hitler-Ludendorff-Putsch; Marsch der Nationalsozialisten auf die Feldherrenhalle
1938: Reichspogrom-, bzw. kristallnacht
1989: Tag des Mauerfalls

Der 9. November 1989, an welchen unsere mitteldeutschen Landsleute die innerdeutsche Terrorgrenze zu Fall brachten, ist nicht nur ein herausragender Freudentag in der Geschichte unseres Volkes. Es ist DER deutsche Freudentag! Durch eine gewaltlose, friedliche Revolution wurden die kommunistischen SED-Schergen und ihr volksfeindliches Regime von den Bürgern hinweggefegt und der Weg zur (Teil-)Wiedervereinigung unseres Vaterla…

„ Gaskammer “

Bild
„Als ich das erste Mal von diesen Dingen hörte, befand ich mich als Gefangener in einem englischen Konzentrationslager, gemeinsam mit Walter Rauff. Wir waren beide bestürzt. Wir konnten solche schrecklichen Dinge nicht glauben: Gaskammern, um Männer, Frauen und Kinder zu vernichten. Es wurde tagelang darüber mit Oberst Rauff und anderen Inhaftierten gesprochen. Wir gehörten zwar alle zur SS, jeder auf seine Ebene mit einer bestimmten Position innerhalb des nationalsozialistischen Regierungsapparates, aber keinem ist jemals etwas Derartiges zu Ohren gekommen. Denken Sie nur, daß ich viele Jahre später erfahren mußte, daß mein Freund und Vorgesetzter Walter Rauff, der mit mir so manches hartes Stück Brot im Gefangenenlager geteilt hatte, angeklagt wurde, der Erfinder der mysteriösen Gaswagen gewesen zu sein. So etwas kann nur jemand denken, der Walter Rauff nie kennengelernt hat.“


Erich Priebke (29. Juli1913 in Hennigsdorf; 11. Oktober2013 in Rom) deutscher Gastronom, Überse…

Der Tag von Langemarck wird in alle Zeiten ein Ehrentag der deutschen Jugend bleiben

Bild
10. November 1914In der Ersten Flandernschlacht des Ersten Weltkriegs kommt es bei Langemarck zu besonders verlustreichen Kämpfen durch den Einsatz von schlecht ausgebildeten freiwilligen Jugendlichen durch die deutsche Heeresleitung. Daraus entwickelt sich der Mythos von Langemarck. Der sogenannte Mythos von Langemarck ehrt die mehr als 2.000 jungen Rekruten, zumeist Studenten, die in der Schlacht bei Langemarck im Ersten Weltkrieg am 10. November1914 bei dem Versuch, nahe der belgischen Ortschaft Langemarck eine Hügelkette zu erobern, für Deutschland fielen. Am folgenden Tag erwähnte der offizielle Heeresbericht, daß die jungen Soldaten mit dem Gesang des Deutschlandlieds auf den Lippen die feindliche Stellung angegriffen hatten. 


Die Deutsche Tageszeitung schrieb ein Jahr später am 11. November 1915 in Verklärung des Mythos dazu:

„Der Tag von Langemarck wird in alle Zeiten ein Ehrentag der deutschen Jugend bleiben. […] Wohl fielen an ihm ganze Garben von der Blüte unserer Juge…

's ist eine der größten Himmelsgaben am 9. November

Bild
Denn wie man wohl den Entschluss faßt, Soldat zu werden und in den Krieg zu gehen, sich auch mutig vorsetzt, Gefahr und Beschwerlichkeiten zu ertragen, so wie auch Wunden und Schmerzen, ja den Tod zu erdulden, aber sich dabei keineswegs die besonderen Fälle vorstellt, unter welchen diese im allgemeinen erwarteten Übel uns äußerst unangenehm überraschen können: so ergeht es einem jeden, der sich in die Welt wagt ... 

1799: Napoléon Bonaparte führt einen Staatsstreich durch und beendet damit offiziell die Französische Revolution
1876: gestorben Friedrich Wilhelm Ritschl, deutscher Philologe 
1911: Der Deutsche Reichstag in Berlin nimmt die dreitägigen Beratungen über die Marokkokrise und das deutsch-französische Marokko-Kongo-Abkommen auf. 
1914: Die S. M. S. „Emden“ wird bei den Cocosinseln im Indischen Ozean von dem australischen Kreuzer „Sydney“ angegriffen, in Brand geschossen und von der eigenen Besatzung versenkt. 
1918: Der SPD-Politiker Philipp Scheidemann ruft in hochverrät…

6. November, Winston Churchill Kriegshetzer

Bild
6. November 1938

Anläßlich des Gautages der NSDAP Thüringen spricht der Führer und Reichskanzler auf einer Großkundgebung in Weimar. Er attackiert dabei scharf Winston Churchill und wirft ihm Kriegshetze vor. 




Quelle/Rede vom 06. November 1938 (Adolf Hitler)

Leistungen nach dem Asyl­bewerber­leistungs­gesetz dürfen auch bei Fehlverhalten nicht gekürzt werden

Bild
Leistungen nach dem Asyl­bewerber­leistungs­gesetz dürfen auch bei Fehlverhalten nicht gekürzt werdenVom Bundes­verfassungs­gericht festgelegte Mindestbeträge zur Sicherung des menschenwürdigen Existenzminimums dürften nicht unterschritten werden. Die Ausländerbehörde ist auch bei einem Fehlverhalten des Leistungsempfängers nicht dazu berechtigt, Leistungen nach dem Asyl­bewerber­leistungs­gesetz auf einen Betrag zu kürzen, der lediglich das physische Existenzminimum sichert. Im zugrunde liegenden Fall reiste der 42-jährige Antragsteller, der nach eigenen Angaben aus Indien stammt, im Jahr 2003 ohne gültigen Pass in die Bundesrepublik Deutschland ein. Ein von ihm gestellter Asylantrag wurde abgelehnt. Aufgrund seiner Passlosigkeit kann er nicht abgeschoben werden und ist deshalb im Besitz einer Duldung nach dem Aufenthaltsgesetz. Behörde kürzt Leistungen auf monatlichen Betrag zur Sicherung des physischen ExistenzminimumsDie Ausländerbehörde kürzte die dem Antragsteller gewähr…