Posts

Es werden Posts vom April, 2011 angezeigt.

Kurznachrichten

Rebellion statt Rausch ! Jugend braucht Visionen – Alkohol- und Drogenexzesse ändern nichts

Bild
bearbeitet vonJulia Neveling / alptraumwelle live
Komasaufen, Kiffen und »Pillenschmeißen« wird immer mehr zum Trend unter Jugendlichen. Regelmäßig liest oder hört man in den Medien von Alkohol- und Drogenexzessen, die nicht selten lebensbedrohlich, und manchmal sogar tödlich enden.
Dabei wird das »Einstiegsalter« in die Welt von Alkohol und Hasch von Jahr zu Jahr geringer. So gut wie jeder Jugendliche hat schon seine Erfahrungen mit Alkohol oder vielleicht sogar mit illegalen Drogen gemacht. Und immer häufiger trifft man junge Zeitgenossen, die ihre einzige Wochenendbeschäftigung darin sehen, sich regelmäßig in die Besinnungslosigkeit zu trinken. Frei nach dem Motto: »Diese Welt kann man nur besoffen oder mit viel Humor ertragen. Aber so viel Humor gibt es gar nicht



In der Tat könnte man manchmal verzweifeln, wenn man sich den Zustand anschaut, in dem sich diese Republik mittlerweile befindet, und welcher tägliche Druck von allen Seiten gerade auf den Schultern von uns J…

Heuschnupfen: Die gelbe Gefahr

Bild
Die Allergie-Saison ist in vollem Gang: Ein gelber Film überzieht Autos und Gartenmöbel - und plagt manchen, der noch nicht unter Heuschnupfen gelitten hat. Darum ist es dieses Jahr so schlimm. 

An den vergangenen Tagen waren die Tische im Garten vielerorts gelb. Das lag nicht an den Tischdecken und auch nicht an Osterglockensträußen. Vielmehr waren Gäste eingeflogen, die so mancher lieber nicht gesehen hätte: Vor allem Birkenpollen, auf die besonders viele Menschen allergisch reagieren, sind seit einigen Wochen wieder in der Luft. 
Der gelbliche Film, der zurzeit Autodächer, Terrassen und Bänke überzieht, macht vielen Allergikern besonders stark zu schaffen - auch manchem, der zuvor noch nie Probleme mit Pollen hatte, kribbelt es in der Nase.


"Ob das wirklich eine Allergie ist oder ob es sich um Reizerscheinungen handelt, muss ein Arzt abklären", sagt Anja Schwalfenberg vom Deutschen Allergie- und Asthmabund (DAAB). "Fest steht allerdings: Im Moment haben Aller…

Preise steigen wieder so stark wie vor der Krise

Bild
Die Inflation klettert auf den höchsten Stand seit 2008. Experten erwarten, dass die Teuerungsrate im Jahresschnitt deutlich über zwei Prozent liegen wird.

Die Verbraucherpreise in Deutschland ziehen weiter kräftig an. Im April stieg die Teuerungsrate im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,4 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Berechnungen mit. Das ist der höchste Anstieg seit Oktober 2008. „Die Inflationsrisiken in Deutschland sind mittlerweile akut“, warnte Ulrike Rondorf von der Commerzbank. Wie in den vergangenen Monaten trieben vor allem die Energiepreise die Lebenshaltungskosten in die Höhe. Insbesondere die Preise für leichtes Heizöl und Kraftstoffe zogen im Vergleich zum Vormonat an.

Aber auch ohne Energie- und Nahrungsmittelpreise kletterte die Teuerungsrate nach Berechnungen der Commerzbank deutlich in die Höhe – von ein Prozent im März auf voraussichtlich 1,5 Prozent im April.

Der Anstieg dürfte insbesondere der Europäischen Zentralbank (EZB) …

Drastische Arbeitsmarktentwicklung: Deutschland , Land der Minijobber

Bild
Regierung feierte schon das deutsche Jobwunder - einem Medienbericht zufolge waren jedoch im vergangenen Jahr mehr als 7,3 Millionen Menschen lediglich als geringfügig entlohnte Beschäftigte angestellt. Damit ist jedes vierte Beschäftigungsverhältnis ein Minijob. 

Immer mehr Menschen in Deutschland arbeiten als Minijobber. Ende September 2010 gab es mehr als 7,3 Millionen geringfügig entlohnte Beschäftigte, die bis zu 400 Euro abgabenfrei verdienen können, wie aus Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervorgeht, die der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) vorliegen
Das sind fast 1,6 Millionen mehr als 2003. Nach Angaben der BA ist inzwischen jedes vierte Beschäftigungsverhältnis ein geringfügiges. Knapp fünf Millionen Menschen arbeiten demnach ausschließlich als Minijobber.

Mehr als zwei Millionen Menschen haben den Angaben zufolge schon eine Stelle - und verdienen zusätzlich bis zu 400 Euro im Monat dazu. Bei diesen Nebenjobbern ist der Anstieg laut der Statistik …

Lohnsklavenhandel Leiharbeit eine moderne Form der Ausbeutung

Bild
Die Deutschen sind sich einig: 85 Prozent halten Leiharbeit für eine moderne Form der Ausbeutung, die zu Lohndumping führt. Das geht aus einer Umfrage der IG Metall hervor.
Weil in der Tat in immer mehr Betrieben reguläre Arbeitsplätze durch die Billigjobs ersetzt werden, hat die Gewerkschaft nun die Kampagne «Gleiche Arbeit, gleiches Geld» ins Leben gerufen. Ex-Bundesarbeitsminister Norbert Blüm (CDU) fungiert dabei als Schirmherr und fordert die Bundesregierung auf, die massive Ausweitung der Leiharbeit zu stoppen. Nach der Präsentation der Kampagne in Berlin machte er seinem Ärger im news.de-Gespräch noch einmal Luft:
Wenn Sie über Leiharbeit sprechen, wirken Sie irgendwie zornig. Täuscht der Eindruck? 
Blüm: Nein. Das ist eine Verrottung der Arbeitsmarktsitten. Was über Generationen aufgebaut worden ist, nämlich ein modernes Tarif- und Arbeitsrecht, wird durch die Leiharbeit unterlaufen. Die Leiharbeit ist das Vehikel einer relativ unzuverlässigen Arbeit. Kündigen, Einst…

Medizin im Reagenzglas

Bild
Dürfen im Reagenzglas gezeugte Embryonen in Zukunft auf Genfehler untersucht werden? Der Bundestag debattiert über eine Neuregelung der umstrittenenen Präimplanationsdiagnostik.

Präimplantationsdiagnostik - das ist, kurz zusammengefasst, die Untersuchung von künstlich gezeugten Embryonen auf Gendefekte. Obgleich die PID in Deutschland als verboten gilt, wird sie dennoch durchgeführt und vom Gesetzgeber nur selten geahndet. Im Juli 2010 hatte der Bundesgerichtshof die Durchführung von Präimplantationsdiagnosen als nicht strafbar eingestuft.
Freispruch für PID-ArztZum Hintergrund: Das Landgericht Berlin hatte einen Berliner Arzt freigesprochen, der wiederholt Präimplantationsdiagnosen durchgeführt und sich daraufhin selbst angezeigt hatte (Artikel von Zeit Online mit Hintergrundinformationen). Die Revision der Berliner Staatsanwaltschaft gegen dieses Urteil wies der Bundesgerichtshof in Leipzig im Juli 2010 zurück.
Die widersprüchliche rechtliche Lage in Deutschland Nun herrscht U…

Internet-Zensur - Länder erwägen Netzsperre

Bild
Die Bundesregierung hatte vergangene Woche den Netzsperren eine Absage erteilt. Aber nun wird das Thema wieder diskutiert. Denn im Entwurf zum neuen Glücksspiel-Staatsvertrag wird über Beschränkungen im Netz nachgedacht.

Vergangene Woche hatte der Koalitionsausschuss der Bundesregierung bekannt gegeben, das sogenannte Zensursula-Gesetz würde nicht umgesetzt. Da ging es um die Netzsperren, die eingerichtet werden sollten, um Seiten mit Kinderpornografie zu sperren. Die Kritik war laut, Netzsperren würden de facto eine Zensurmöglichkeit fürs Internet bedeuten, außerdem könne man Websites mit Kinderpornografie viel effektiver löschen als sperren.
Nun denken offenbar die Länder über die Einführung von Netzsperren nach. Diesmal geht es um illegale Glücksspielanbieter. Denn viele der Online-Anbieter von Glücksspielen auf dem deutschen Markt agieren illegal – sie haben weder eine Genehmigung, noch eine Konzession. Sie sitzen im Ausland und zahlen in Deutschland keine Steuern. 
Eine…

Neues Gütesiegel: Rote Karte für Ekel-Restaurants

Bild
Hygiene-Offensive Was der Restaurant-Tüv bringen soll Verschimmelte Lebensmittel, verdreckte Töpfe, Ungeziefer: In so mancher Restaurantküche offenbart sich Abscheuliches. Und davor sollen Verbraucher künftig gewarnt werden. Deshalb haben sich die Verbraucherminister der Länder in dieser Woche mehrheitlich darauf geeinigt, ein spezielles Gütesiegel für Restaurants einzuführen.

"Die Verbraucher sollen - bildlich gesprochen - in die Küche schauen können, das ist wichtig für ein gutes Gefühl", sagt der NRW-Verbraucherschutzminister Johannes Remmel, dessen Ministerium federführend beim Restaurant-Tüv ist. Es gehe dabei um Transparenz und Offenheit für den Verbraucher, so der Grünen-Politiker. Tatsächlich bekommen die Kunden von dem Schmuddel hinter der Theke oft nichts mit.
Wie soll der Restaurant-Tüv funktionieren?In Gaststätten und Imbissen soll daher künftig eine Art Plakette hängen, auf der die Kunden sehen können, ob alles in Ordnung ist oder ob die Lebensmittelkontr…

Depressionen - DIE ANGST VOR DEM LEBEN

Bild
Krankheit und Verbreitung
Depressionen sind in der Bevölkerung weit verbreitet. Nach epidemiologischen Studien erkranken etwa 15 bis 20 Prozent der Bevölkerung im Laufe des Lebens an einer Depression. Gemeint sind damit nicht leichte Verstimmungen, sondern Depressionen, die behandelt werden müssen.

Geschieht dies nicht, können die Folgen dramatisch sein: Depressionen zählen in Deutschland zu den häufigsten Gründen für Berufsunfähigkeit und werden für die Mehrzahl der rund zehntausend jährlichen Suizide verantwortlich gemacht.


Ursachen und Formen
Die Ursachen der Depressionen sind vielfältig und bleiben bei vielen Patienten unbekannt. Auslöser kann ein Schicksalsschlag sein. Es gibt aber auch Depressionen, die von einem ungelösten, frühkindlichen Konflikt herrühren, der bis ins Erwachsenenalter hineingetragen wird. Auch Medikamente können mitunter eine Depression auslösen: Sie wird als Nebenwirkung bei zahlreichen Arzneien genannt.

Eine endogene Depression entsteht, wenn Stof…

Minister ebnen Weg für alte Nummernschilder

Bild
bHoffnung für Liebhaber alter Kfz-Kennzeichen: Auf Beschluss der Verkehrsminister sollen sie wieder eingeführt werden - auch nach einer Kreisreform. Jemand aus Plauen wäre so wieder an den Buchstaben "PL" zu erkennen und müsste nicht mit einem "V" für Vogtland umherfahren.  Wer nach einer Kreisreform schweren Herzens sein altes Auto-Kennzeichen aufgeben musste, kann wieder Hoffnung schöpfen: Die Verkehrsministerkonferenz hat am Mittwoch in Potsdam den Weg für die Wiedereinführung früherer Kfz-Schilder freigemacht. Sie stimmte einer entsprechenden Initiative der Länder Sachsen, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern zu. Damit wäre es möglich, auf Wunsch entweder das bisherige oder auch das früher verwendete Kennzeichen zu erhalten, wie Sachsens Verkehrsminister Sven Morlok (FDP) mitteilte. Der Bund muss allerdings noch die Fahrzeug-Zulassungsverordnung entsprechend ändern. Künftig soll danach auf Antrag der Länder auch die Zuteilung mehrerer Kennzeichen in …

Plattenfirmen sauer auf Internetkaufhaus

Bild
Musikdateien, die man in das Cloud-Drive lädt, können direkt aus dem Netz mit einem Webplayer abgespielt werden. Man kann also seine Musiksammlung ins Netz laden und sie von überall aus abspielen, auch auf Smartphones mit Android Betriebssystem. Der Begriff Cloud bezeichnet einen virtuellen Raum, eine Wolke im Netz, in der ganz verschiedene Dinge passieren können. Zum Beispiel können in der Cloud Programme laufen, oder auch Daten abgelegt werden, die dann keine Kapazitäten des eigenen Rechners verbrauchen. Zum Beispiel kann man über Freemailprovider webbasierte E-Mail-Programme nutzen. Oder Google bietet die Möglichkeit mit Docs und mit Spreadsheets Office-Dateien direkt im Netz zu bearbeiteten. Auch Microsoft bietet abgespeckte Versionen von Word, Excel und Powerpoint mittlerweile im Netz an. Da sieht man fast nicht mehr den Unterschied zwischen dem Word, was auf dem Rechner installiert werden muss. Und das ist auch das Ziel: Die Programme im Netz sollen aussehen wie ga…